Panoramafield

Am 29.8.2015 konnten wir uns über die Hochzeit von Dominik und Angelika freuen. Vor kurzem haben wir ein paar Fotoeindrücke davon erhalten.

Natürlich wurde danach das Brautpaar auch noch ausgiebig gefeiert und zu dem neuem Lebensabschnitt beglückwünscht.

Nochmals alles Gute für das Brautpaar von den Highlanders! Und vielen Dank für das tolle Fest!

 

Vor sehr vielen Zuschauern fand am 23.4. das U11- Turnier in Gramastetten statt. Neben den Gastgebern waren auch aus Wien die Wanderers und aus Attnang Puchheim die Firebirds da.

Schon bald konnte man erkennen, dass das viele Training mit Bernd Buchgeher fruchtet und unsere Jungs an diesem Tag sehr gut in Form waren!

Im Grunddurchgang konnten die Highlanders ungeschlagen gleich mal die Ambitionen auf den Turniersieg klar machen. Auch die als Favoriten eingestuften Wanderers konnten da nicht dagegen halten.

Im Finale ließen sich die jungen Highlander sich auch nicht die Butter vom Brot nehmen und schlugen die Wanderers klar!

Das Homerunderby ging an Attnang Puchheim.

Auch die Gramastettner Krapferl haben unseren Gästen hervorragend gemundet!

 

 

Auch heuer war wieder ein Weihnachtsmarkt in Gramastetten und die Highlanders verwöhnten die Gäste mit Burgern der Spitzenklasse und mit Punsch vom Feinsten! Außerdem gab es noch feine Maroni zubereitet von unseren jungen Highlanders.

Dementsprechend groß war trotz schlechtem Wetter der Andrang. Trotzdem hatten wir kurz Zeit für ein paar Fotos vom Wochenende!

Am 14. November fand die Jahreshauptversammlung der Highlanders statt. Neben den Ehrungen gab es natürlich jede Menge Spaß und die zahlreichen Teilnehmer kamen erst zu später Stunde nach Hause!

Auch konnten wir uns über den Besuch unseres Bürgermeisters Andreas Fazeni, unserer Vizebürgermeisterin Katharina Dessl, unserer Turnvereinobfrau Eva Rumplmayr und ihrer Stellvertreterin Karin Kaiser freuen!

 

MVP Kinder                                                     Julian Vitale

MVP Pony                                                       Maximilian Matscheko

Rookie of the Year                                          Elias Reisinger

Best Batter Championshipseries                     Maximilian Matscheko

Best Pitcher Championshipseries                   Julian Vitale

MVP Championshipseries                              Marcel Vitale

Gold Gloves Regionalliga Mitte:

Catcher:                                              Michael Atzlesberger

1st Base:                                             Thomas Haslmayr

2nd Base:                                            August Wolfmayr

3rd Base:                                             Bernd Buchgeher

Shortstop:                                           David Wolfmayr

Centerfield:                                          Johannes Burger

Liga-MVP:                                          Johannes Burger

MVP Highlanders 2015                      Bernd Buchgeher

 

 

Nach einem langen Flug von Wien über Paris nach Pittsburgh fuhren wir gleich mit einem, wie man ihn in Filmen sieht, gelben Schulbus in die City zum PNC-PARK, das Baseballstadion der Pittsburgh Pirates. Die Pirates spielten gegen die Chicago Cubs. Es war ein tolles, spannendes Spiel, und außerdem ein cooles Erlebnis ein echtes MLB-Spiel anzuschauen, das man sonst nur im Fernsehen sieht.

Am nächsten Tag, nach dem Frühstück fuhren wir gleich zu einem Trainingsfeld, und trainierten dort um uns vorzubereiten. Gestärkt vom Mittagessen ging´s dann zum ersten Mal zum Pony-Field. Dort bekamen wir dann unsere Jerseys. Am Feld fanden auch das Homerun-Derby und der Fastest-Runner Contest statt. Zum Homerun-Derby traten von uns Henry Fisher und Christoph Hoscher an. Den Fastest-Runner Contest bestritt Georg Stemmer für Österreich. Beim Derby schnitten wir leider nicht so gut ab. Dafür konnte Georg allerdings gut mit den schnellsten Läufern mithalten.

Danach besuchten wir ein riesiges Sportgeschäft, (Dick’s Sporting Goods), welches auch der Sponsor der Pony League World Series war.

 

Game one

Beim ersten Spiel traten wir gegen den Gastgeber „Washington Pennsylvania“ an. Bei dieser Begegnung konnten wir gleich beweisen dass auch in Österreich guter Baseball gespielt wird. Durch einige gute Hits in den ersten beiden Innings und einer sehr starken Defense gingen wir gleich mit 8:0 in Führung. Im dritten Inning schlichen sich dann aber ein paar Fehler in unserer Verteidigung ein, die vom Gegner sofort zu einer 5 Run Rally ausgenützt wurden. Mit dem Pitcherwechsel auf unserer Seite wurde dieser Lauf aber gestoppt. Nach dem 7. Inning war es dann endlich soweit. Team Austria durfte den ersten Sieg (12:9) im Land des Baseballs feiern.

Game two

Gleich am nächsten Tag spielten wir gegen das Team aus der Zone des Pony World Champion 2014 „San Bernadino“ aus Kalifornien. Doch gegen den späteren Finalisten sahen wir leider nicht sehr gut aus. Durch einige Fehler in der Defense und so gut wie keine Hits unsererseits, stand es nach dem dritten Inning bereits 17:0 für die Jungs aus Kalifornien. Dann war es endlich auch für mich soweit, im vierten Spielabschnitt durfte ich das erste Mal auf Amerikanischen Boden ein Baseballspiel bestreiten. Mit einem Strike Out und nur zwei Hits der Amerikaner konnte ich das vierte Inning mit nur einem Run beenden. Im 5. Inning war das Spiel dann auch zu Ende, welches wir mit  einem Endstand von 19:0 verloren.

 

Game three

Am fünften Tag hatten wir das Elimination Game gegen Mexico. Die ersten beiden Innings konnten wir gut mit den Mexikanern mithalten. Doch ab dem 3. Inning startet die Offensive von Mazatlan (Team Mexico) im Gegenzug schafften wir gegen den stark werfenden Pitcher leider nur zwei Hits. Wir spielten so gut wir konnten, doch die Mexikaner waren einfach besser. Das Spiel endete 10:0 und somit war unser Auftritt bei der PONY League World Series 2015 auch schon wieder vorbei.

Insgesamt wurden wir dann 8., von 10 Mannschaften. Nach unserem Ausscheiden hatten wir Zeit für andere Aktivitäten. Wir sahen uns ein Spiel der Indipendent League an, wo wir zur Eröffnungszeremonie mit den Spielern aufs Feld durften.

Es war für mich ein sehr cooles Erlebnis und ich hatte viel Spaß.

Sponsoren

 

 

LionsHome