Panoramafield

Am 13. Juni reiste die Kampfmannschaft der Highlanders nach Graz um sich mit den gastgebenden „Dirty Sox“ sowie den „Railers“ aus Attnang zu messen.

Im Spiel gegen die Grazer begegneten sich die beiden Top-Pitcher David Wolfmayr der Highlanders und Jonathan García aus Graz. Leider ließ die Verteidigung der Highlanders ihren Pitcher einige Male im Stich und die Grazer konnten schon bald in Führung gehen. Die Gramastettner ließen aber nicht lange auf sich warten, nutzten Unsicherheiten in der Verteidung der Grazer und erkämpften sich sogar einen knappen Vorsprung. Leider konnte man die Führung nicht halten und ein knappes und spannendes Spiel 1 endete mit 4 – 6 für die Gastgeber.

Endstand: Gramastettner Highlanders 4 – Graz Dirty Sox 6

Spiel 2 verlief weniger nervenaufreibend. Highlanders Pitcher Bernd Buchgeher hatte die Offense der Attnanger fest im Griff und ließ, unterstützt von einer wesentlich konzentrierteren Defense, kaum Runs zu. In der eigenen Offense machten die Mühlviertler schon früh Druck auf den Starter der „Railers“. Im zweiten Inning konnte man ganze neun Runs verbuchen, nicht zuletzt wegen eines Bases-Loaded-Doubles von August Wolfmayr. Nachdem Relief-Pitcher Felix Holzer mit dem Holz-Mound nicht klar kam und vier Batter in Folge walkte, wechselte sich Spieler-Coach Bernd Buchgeher selbst wieder ein und beendete die Partie im sechsten Inning durch Mercy-Rule.

Endstand: Gramastettner Highlanders 14 - Attnang-Puchheim Railers 4

Sponsoren