Panoramafield

Am Muttertag, dem 10. Mai, um 6:30 mit standardmäßiger Verspätung ihres General Managers machten sich die Gramastettner Highlanders in die steirische Landeshauptstadt zu ihrem ersten Auswärtstermin auf.

Im ersten Spiel des Tages liefen die Highlanders zum ersten Mal in ihrer nagelneuen Auswärtsdress gegen den Gastgeber "Dirty Sox" auf. Im 2. Inning gelang den Mühlviertlern ein offensiver Erstschlag und sie gingen 3:0 in Führung.  Die Dirty Sox revanchierten sich mit 6 Runs in ihrer darauffolgenden Offense.

Die Defense rund um Starting Pitcher Michael Schwarz fand danach besser ins Spiel und ließ nur 2 weitere Runs zu. Die Highlanders erkämpften sich im Gegenzug in den nächsten Innings wichtige Runs und konnten durch ein Double von Johannes Burger sogar 9:8 in Führung gehen. David Wolfmayr, das Pitching-Ass der Gramastettner fixierte das Spiel.

Endstand: Gramastettner Highlanders 9 - Graz Dirty Sox 8

 

Im zweiten Spiel musste Thomas Haslmayr die schwere Aufgabe übernehmen, gegen die "Attnang-Puchheim Railers" zu starten. Das Spiel entwickelte sich zu einem Pitcherduell, in dem der Gramastettner Starter über 6 Innings nur 3 Runs zuließ. Unterstützt wurde er durch die souveräne Defensivleistung seiner Kollegen, allen voran "Senior-Highlander" August Wolfmayr, der auf der 2nd Base brillierte.

Die Offense der Gramastettner war von geschicktem Baserunning und sogenanntem "Small Ball" geprägt, wodurch vier Runs erziehlt werden konnten. Spielentscheidend waren dabei zwei wohl überlegte Spielzüge von Richard Reifmüller und David Wolfmayr und später von Manuel Buchgeher und Jürgen Haunschmidt.

Endstand: Gramastettner Highlanders 4 - Attnang-Puchheim Railers 3

Die Highlanders bauten damit erfolgreich den Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus und sehen bereits höchst motiviert den kommenden Spielen entgegen.

Sponsoren